Erdbeercréme à la Seidentofu

Letzte Woche wollte ich einen veganen Caesar’s Salat zubereiten und kaufte aus diesem Grund Demeter-Seidentofu. Leider brauchte ich für den Salat aber nur 100 Gramm und die übrigen 300 Gramm vegetierten nun seit einer knappen Woche bei mir im Kühlschrank. Da er auf keine Fall schlecht werden durfte, sah ich mich heute gezwungen, ihn irgendwie zu verwenden. Ich pürierte ihn mit leicht angetauten, aber noch eiskalten TK-Erdbeeren und kippte eine Packung Vanillezucker dran. Das Ganze dauerte 1 Minute und wurde ein richtig gästetaugliches Dessert 😯 .

Dazu gab’s ein ebenso leckeres “keine Lust auf Kochen”-Schnellgericht: gebratene Zwiebeln, Zucchini und Champignons, eine halbe Avocado, grüne Oliven, Rucola und ein Brot…Mmmhhh. Die einfachsten Dinge sind manchmal eben doch die besten.

P1060362_01

Mir schwirrt der ganze Kopf aber schon wieder vor neuen Rezepten, die ich unbedingt ausprobieren möchte. Seit ich überwiegend vegan lebe, ist meine Leidenschaft fürs Kochen geradezu explodiert. Eigentlich ist das einen eigenen Blogbeitrag wert, wie ich vom Küchenmuffel zur Küchenfee wurde 😀  .

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s