Wuuaaaaah…

Ich gebe es zu, ich lasse nichts unversucht. Und so habe ich mich letzte Woche irgendwann nach Feierabend an den PC gesetzt und ein „alternatives“ Stellengesuch *räusper, räusper* verfasst, dass ich anonym in eine Stellenbörse einstellte. Habe ich schon einmal gemacht (damals eher im provokativen als im alternativen Stil) vor 1,5 Jahren. Damals erhielt ich immerhin eine Mail von so einem hippiemäßigen Fahrgerätepark in Schleswig-Holstein mit der Einladung, doch mal Kontakt aufzunehmen. Hörte sich per se interessant an (sprich: wenn ich dort mal Urlaub mache, fahre ich vielleicht mal hin und fahre Wasserfahrrad oder Handdraisine 😉 ), aber arbeiten wollte ich dort nicht.

Nunja. Auch diesmal erhielt ich wieder eine Mal… von einer Fachhochschule bei München 😯 . Man suche jemanden wie mich für eine Doktorandenstelle. Oups. Ich hatte eigentlich genau geschrieben, welche Regionen für mich in Frage kommen. Alles südlich von Fulda war mehr oder weniger ausgeschlossen. Aber nun habe ich trotzdem diese Mail bekommen und weiß nicht, was ich denken soll.

In mir sperrt sich plötzlich wieder alles. Plötzlich will ich alles nicht mehr aufgeben. Plötzlich erscheint mir meine Arbeit gemütlich und nett (was sie manchmal ja durchaus auch ist). Plötzlich erscheint mir alles hier so vertraut und alles andere furchtbar abweisend und fremd. Plötzlich vermisse ich die Pferde hier so schrecklich, obwohl ich sie im Winter ja auch nicht gesehen habe. Ich finde diese Signale schwer zu deuten. Einerseits bin ich relativ unzufrieden, andererseits zieht sich alles in mir zusammen, wenn sich am Horizont auch nur eine Alternative anzubahnen scheint. Was will ich eigentlich…?

Irgendwie ist es auch komisch, dass andere Leute wohl immer meinen, ich müsste Doktorandin werden. Schon zu Diplomarbeitszeiten hieß es mehrfach „Wollen Sie nicht promovieren?“. Damals wollte ich das nie und niemals. Heute denke ich „Hätte ich mir die Vorschläge wenigstens mal angehört…“. In Leipzig wollte man mich einstellen für ein sehr komplexes Promotionsprojekt (einziges Jobangebot seit 2 Jahren) und nun auch noch diese Mail von der Fachhochschule. Was soll ich nur davon denken…? Ist das ein Zeichen, dass eine Promotion wirklich so gut zu mir passen würde? So ganz überzeugt bin ich da ehrlich gesagt noch nicht. Vielleicht später mal – oder auch nicht. Eigentlich habe ich das Gefühl, mir fachlich noch viel viel mehr Wissen aneignen zu müssen, um wirklich fähig zu einer interessanten Promotion zu sein. Promovieren um des Promovierens Willen finde ich nämlich blöd. Man sollte schon eine wirklich wichtige, weltbewegende Frage haben, die man meint mit der Promotion beantworten zu können

Advertisements

2 Gedanken zu „Wuuaaaaah…

  1. Isi

    Ich finde auch, dass es zu dir passen würde zu promovieren. Ich denke es aber aus der Sichtweise, dass es schade wäre, wenn du deine ganzen Ideen und deine Intelligenz in einem „kleinen“ Job verkümmern lassen würdest. Andererseits bekommt man danach natürlich eher keine „kleinen“ Jobs mehr, sondern solche mit viel Verantwortung. Du musst dir überlegen, ob du das willst. Denn eine Promotion ist ja schön, aber wenn du damit dann in einen Job kommst, der dich unglücklich macht, ist es nicht das richtige. Für mich wäre es z.B. gar nichts, einen solchen „hochverantwortlichen“ Posten zu haben — ich könnte nie mehr ruhig schlafen 🙂

    Antwort
  2. Madde

    Jag kommer inte svara på tyska, det vågar jag inte, haha. Men om jag förstår din text rätt så har du blivit erbjuden en projektanställning, men även också en doktorandplats på en högskola? Och du vet inte vilket du vill tacka ja till?

    Jag tror att du absolut har all kunskap du behöver för både anställningen och doktorandplatsen, så det behöver du inte oroa dig för. Du är en smart tjej och kan alldeles säkert lägga fram viktiga och relevanta frågor och förslag.

    Oavsett vad du väljer kommer du säkert välja rätt! 🙂

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s