Neue Socken

DSC_0245

Ich bin wohl endgültig angefixt. Socken stricken macht Spaß! Und mochte ich bis vor kurzem gestrickte Socken überhaupt nicht, finde ich sie plötzlich gar nicht mehr so übel und mir fallen viele Gelegenheiten ein, bei denen sie sehr nützlich sein könnten 😉 .

Nun habe ich das zweite Paar fertig bekommen. Eigentlich hatte ich davor noch ein anderes Paar angefangen, das auch fast fertig ist und das ich sogar schon verschenkt habe – doch ich finde das zweite Wollknäuel partout nicht mehr und im Geschäft bekommt man die Farbe nicht mehr nachbestellt – grml^3. Na ja… jedenfalls konnte ich an dem Geschenk ja nun leider nicht mehr weiterarbeiten, sodass ich erstmal freimütig ein Paar für mich selbst gestrickt habe ^^‘ .

Ohne Muster und ganz schlicht. Aber ich fand und finde die Wolle einfach so schön (möge sie lange so fluffig und flauschig bleiben…), sodass ich den Effekt nicht durch irgendwelche Muster zerstören wollte.

Mein erstes Paar hatte ich ja mit der Bumerang-Ferse gestrickt, doch damit war ich irgendwie nicht so gut zurechtbekommen. Bei meinen Geschenk-Socken gab ich der Bumerang-Ferse noch eine zweite Chance – doch leider trieb sie mich erneut fast zum Wahnsinn. Somit bin ich dem Rat meiner Kommentatorinnen gefolgt und bin nun auf die traditionelle Käppchenferse umgeschwenkt. Und ja – ich finde sie leichter und wesentlich weniger „unfallanfällig“ *daumenhoch*. Zwar muss man mehr Schritte beachten und die Anleitung liest sich ein wenig umständlicher, aber de facto bleiben die Maschen auf der Nadel und es entstehen keine Löcher – und das ist schließlich die Hauptsache! In diversen Handarbeitsblogs wird trotzdem die Bumerangferse als die leichteste Ferse angepriesen… theoretisch ist sie das vielleicht auch, aber praktisch kann ich das nicht bestätigen…

DSC_0246

DSC_0244

 

Advertisements

7 Gedanken zu „Neue Socken

    1. Heike Autor

      Danke! Für starke Beansprungungen scheint die Wolle allerdings nicht zu taugen. Nach einem langen Spaziergang hat’s am Käppchen hinterher ganz schön gefusselt. Aber für zu Hause sind die optimal 🙂

      Antwort
  1. Eeva

    Sehr hübsch! Die finnischen Socken sind meist mit der Käppchenferse gestrickt, die sieht am Anfang zwar ein wenig wie eine Schachtel aus, aber formt sich schön an die Ferse an. Meistens mache ich auch die Käppchen, denn die kann ich blind.

    Antwort
    1. Heike Autor

      Ja, ich finde eigentlich auch, dass sie sich schön an die Ferse anpasst :). Hab mal bei dir geschaut… du machst die Ferse aber nicht immer glatt rechts, oder?

      Antwort
  2. Pingback: Und wieder Socken… | vegrichtung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s