Die schönsten Hobbies…

… sind doch irgendwie die, bei denen man die Alltagssorgen einfach komplett vergisst. Auch wenn ich mehrere Hobbies habe, die ich alle auf ihre Art und Weise mag, gelingt mir das mit dem Ausblenden von allem anderen eigentlich nur beim Reiten. Man ist voll und ganz auf das Pferd konzentriert und einfach ganz im Jetzt. Das ist einfach wahnsinnig entspannend.

Deshalb bin ich im Moment noch ganz begeistert, dass ich diesen coolen, erfahrenen Herren nun auch als Reitbeteiligung ein weiteres Mal in der Woche reiten darf. Bei jedem anderen Pferd wäre ich (die ich ja noch gar nicht soo lange reite und sowieso lieber auf Nummer sicher gehe 😉 ) wahrscheinlich skeptisch gewesen, aber dieser Monsieur ist einfach so relaxt, dass man manchmal fast vergessen kann, dass das Pferd ein Fluchttier ist. Nehmen wir also die Herausforderung an und schauen, was draus wird!

DSC_0223

Welches sind eure liebsten hier-kann-ich-voll-entspannen-Hobbies?

Advertisements

8 Gedanken zu „Die schönsten Hobbies…

  1. koppvonfraup

    …mein liebstes hier-vergesse-ich-alles Hobby ist mein Sport. Ich übe diese Sportart schon seit über 20 Jahren aus und sie wurde und wird nie langweilig, denn man ist einfach nie „fertig“ mit etwas. Man kann immer an etwas feilen und sich verbessern und es gibt so viele Facetten, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass ich irgendwann mal keine Lust mehr habe. Und wenn ich dabei bin, bin ich voll konzentriert auf das was ich tue, so dass ich alles andere ausblenden kann und das entspannt mich. Zudem ist man nach dem Training angenehm ausgepowert und selbst wenn’s mal echt hart war hat man danach ein gutes Gefühl (wenn der Schmerz nachlässt ^^)

    Antwort
    1. Heike Autor

      Verstehe. Das schöne Gefühl nach dem ausgepowert sein ist auch bekannt – das Problem ist bei mir nur, dass mir extrem anstrengende Sportarten meist per se wenig Spaß machen (somit ist die Motivation zum Aufraffen dann sehr gering 😉 ).

      Antwort
  2. Silberblut

    Ich steh auf Lesen. Lesen ist super…
    Ist fast wie Urlaub!

    Früher bin ich viel Rad gefahren, sehr oft täglich ne Stunde. Aber „früher“ heißt tatsächlich vor 8-9 Jahren.

    Antwort
    1. Heike Autor

      Lesen… ja, das irgendwie vernachlässigte Element in meinem Leben. Ich muss zugeben einfach viiiiel zu wenig zu lesen.

      Fahrradfahren find‘ ich auch schön – aber nur wenn’s richtig flach ist (was hier leider nicht der Fall ist *grmpfl*).

      Antwort
  3. Silberblut

    Ja, war bei mir während des Studium auch so.
    Aber seit ca. anderthalb Jahren kriege ich ja Bücher zum rezensieren und bloggen zugeschickt. Seit dem lese ich generell mehr 😉
    Teils weil ich „muss“, teils weil ich gelernt habe es besser in den Alltag zu integrieren 😉

    Antwort
  4. hijack

    Ich gebe zu, dass ich hobbymäßig ein inaktives Kellerkind bin. 😉 –> Stricken, Schmuckbasteln, Serien/Filme schauen, Computerspiele zocken – für mich Entspannung pur. (Alles „spochtliche“ geschieht eher aus der Verpflichtung heraus.)

    Antwort
  5. Pingback: Glücklich macht mich… | vegrichtung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s